Die Angewandte trauert./ In deep morning. Trauerfeuer – Unsere Anteilnahme, unsere Trauer und unser Mitgefühl gelten den Familien, den Freunden und Freundinnen der Verstorbenen und Verletzten des Anschlages in Wiens Zentrum.

„Whiplash“ by Sarah Borinato and Dominik Einfalt. The task @ Klasse Kartak

„Gar keine Lösungen bietet die Philosophie. Wer diese als Maß des Denkens setzt, soll woanders suchen.“    English

Thales fällt in einem Brunnen, weil er in die Sterne blickt, und eine kommende Eklipse entziffert. Hegel schreibt das Irren dialektisch in die Vernunft ein und setzt eine systematisch uneinholbare Negativität frei. Heidegger entflechtet Wahrheit und Exaktheit qua das Ereignen der Wahrheit in der Sprache, während Lacan die Verrücktheit dieser Einsicht gegen ihre vermeintliche „Authentizität“ wieder ins Spiel bringt: Nicht das Prädikat einer Aussage ist Wahrheit, sondern das Sprechen selbst, insofern die Fehlschläge, Symptome, Wiederholungen des Aussprechens als wahr untersucht werden. Und letztlich kann man für den heutigen Stand der Dinge daran erinnern, dass die Philosophie die Stunt(wo)man der Experten sei.

Diese „winzige“, anekdotische Anreihung von illustren Philosophen (und einem Psychoanalytiker) weist auf eine irreduzible Beschaffenheit des philosophischen Denkens hin. Letzteres hat kein konstruiertes noch vorgegebenes Objekt, sondern wird immer von Stolpersteinen erzwungen, in Gang gesetzt. Philosophie erweist sich somit als der Versuch, genau da Probleme und Fragestellungen aufzustellen, wo die festgeronnenen Koordinaten des Denkens auseinanderlaufen. AB